Jörg Schmid | Daheim in Natur, Musik und Märchen

In der siebten Episode des Trauerkraftwerks spreche ich mit Pastor Jörg Schmid aus Aurich über die Kraft der Natur. Nachfolgend eine kurze Lebensbeschreibung.

Die Verbundenheit zur Natur wuchs leicht. Denn zur Welt kam Jörg Schmid 1965 im süddeutschen Murrhardt, Sitz des Naturparks Schwäbisch-Fränkischer Wald und nicht weit von Stuttgart entfernt. In der Region tragen sogar manche Straßen einen verheißungsvollen Namen – wie die „Idyllische Straße“.

Früh stromerte der Junge durch die Wälder. Die meiste Freizeit verbrachte er draußen.

Jörg Schmid im Wald. Foto entnommen dem Video "Der Baum als Bruder".

Wenn er heute vielfältig engagiert unterwegs ist, liegt das auch an seinen Studiengängen Musik an der Musikhochschule Köln (Blockflöte) und Theologie an den Theologischen Hochschulen und Fakultäten Bethel, Tübingen, Heidelberg und Amsterdam.

Jörg Schmid wollte früh mehr als Theorie und siedelte für ein Jahr nach New Haven in den US-Staat Connecticut. Er absolvierte am St.-Raphael-Hospital (Lehrkrankenhaus einer der renommiertesten Hochschulen der Welt, der Yale-University) eine Ausbildung in klinischer, also praxisbezogener Seelsorge. Immer mit im Blick des Studienmodells: die theologische, psychologische und spirituelle Entwicklung der Absolventen.

Zurück in Deutschland durchlief Jörg Schmid 1999 sein Vikariat in Twixlum, wurde Pastor zur Anstellung in Marbach am Neckar und in Benningen. Als Pastor arbeitete er in Wybelsum und Logumer Vorwerk.

Der Ortswechsel ins Ostfriesische hatte einen triftigen Grund. Seine Frau Ulrike Krause hatte eine Berufung an die Hochschule Emden zur Professorin für Tanz und Bewegung erhalten. Die beiden sind Eltern von Lukas Raphael (nach dem St.-Raphael-Hospital in den USA) und Kilian Samuel.

Seit 2012 ist Jörg Schmid mit einer Dreiviertelstelle Pastor der evangelisch-reformierten Gemeinde Aurich und mit einer Viertelstelle Krankenhausseelsorger an der Ubbo-Emmius-Klinik.

Jörg Schmid am Meer. Dort erkundet er die Natur auch mit seinen Füßen. Foto entnommen dem Video "Das Meer".

Jörg Schmid hatte sich schon während seines Studiums mit Klienten-zentrierter Seelsorge befasst und sich von diesem ganzheitlichen Ansatz des Psychologen Carl R. Rogers inspirieren lassen. Der sah den „Experten im Hilfesuchenden“ selbst: Der Patient trage die Lösung oft schon in sich und brauche keine fertige, von außen übergestülpte Therapie, sondern einen zugewendeten Arzt oder sonstigen Begleiter, der helfe, die Lösung zu aktivieren.

Jörg Schmid ist der Musik verbunden geblieben. Er hat in Aurich die Weltklassik-Konzertreihe seiner Gemeinde initiiert und untermalt seine Predigten gern instrumental.

In einer zweijährigen Langzeitfortbildung der Europäischen Märchengesellschaft lässt er sich zum freien Märchenerzähler ausbilden.

Zwischengeschoben hat er ein Masterstudium an der Humboldt-Universität Berlin in den Studiengängen Religion und Kultur.

Jörg Schmid ist liebend gern bei Wind und Wetter unterwegs und bildet das, was er draußen findet, in Videos ab (Links siehe: „Predigt eines Baums“ | Videos von Jörg Schmid).

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top