Logo für Blattus Martini



Logo für Buchstaben A Logo für Buchstaben B Logo für den Buchstaben c Logo für den Buchstaben d Logo für den Buchstaben e Logo für den Buchstaben f Logo für den Buchstaben g Logo für den Buchstaben h Logo für den Buchstaben i Logo für den Buchstaben j Logo für den Buchstaben k Logo für den Buchstaben l Logo für den Buchstaben m
    SACHBEGRIFFE |
Martinskomitee Kevelaer
Gegründet 1921

Im November 1921
stellten sich die Kinder des Schuljahrgangs 1914/15 zum ersten Fackelzug durch die Marienstadt Kevelaer auf. Einlader und Veranstalter war das neue Martinskomitee, dem Kaufmann Franz Vorfeld als Präsident vorstand. Weitere Gründer waren Kunstmaler Heinrich Holtmann, Rektor Fritz Peschkes, Branddirektor Johann Cleve, Chordirektor Franz Schmäing, Bürodirektor Anton Seng und Gastwirt Jacob Roghmanns, der zugleich Kevelaers erster St. Martin war. Drei Musikkapellen begleiteten die Kinder. Zum Abschluss wurde ein Feuerwerk gezündet. Jedes Kind erhielt eine Gabe.

Zum ersten Mal fiel der Martinszug 1939 aus - „aus verständlichen Gründen“, schrieb damals das KB. Wenige Wochen zuvor hatten die Deutschen den Zweiten Weltkrieg entfacht. „Aber im kommenden Jahr (wird der Martinszug) besonders großartig gefeiert werden“, hieß es im Kävels Bläche.

Dem war nicht so, und auch in den Jahren bis 1946 gab es, wenn überhaupt, Martinszüge wohl nur in sehr bescheidener Form. Zeitungsberichte über Martinszüge finden sich für die Kriegsjahre nicht.

1948 wurde das Martinskomitee neu ins Leben gerufen - durch Rektorin Franziska Riesen, Studienrat Josef Hummels, Landwirt Heinrich Gleumes, Kaufmann Theo Peschers, Rektor Clemens Plaßmann, Heimatdichter Theodor Bergmann, Kaufmann Arnold Dyx, Kunstmaler Josef Cürvers, Rektorin Elisabeth Ender, Rektor Franz Bourgeois, Fabrikant Walter Bergmann, Amtssekretär Theo Wolfgarten, Schriftsteller Jupp Tenhaef und Rollfuhrunternehmer Hubert Opwis als St. Martin. Zu den Neugründern zählte auch ein Sohn des verstorbenen Rektors Wilhelm Labonté. Mit dabei war natürlich zudem der ab 1921 amtierende Präsident Franz Vorfeld.

Nachdem Vorfeld 1953 verstorben war, übernahm Bürgermeister Peter Plümpe das Präsidentenamt. Ihm folgte 1979 Bürgermeister Karl Dingermann. 1994 übernahm Manfred Jacobs die Aufgabe.

© Martin Willing 2012, 2013